Mutterliebe – so werden Ihre Pflanzen Sie lieben – vom ersten Tag an!

Natürlich Leben

Wollen Sie wissen wie? ….

Dazu brauchen Sie aber nicht den Stein der Weisen,

sondern den Würfel der Pflanzen……..

Das Presswerkzeug für Erdpresstöpfe

Ein wunderbares Gerät zur Vermeidung von unnötigem Plastikmüll beim Vorziehen von z.B. Gemüsepflanzen, Blumen etc., ist unser Presswerkzeug für Erdpresstöpfe, aber nicht nur das…

Für die Erdpresstöpfe wird im besten Fall Schwarzerde bzw. eine Mischung aus Kompost/Wurmhumus und Gartenerde verwendet. Auf einer so angereicherten Mischung haben Ihre Pflänzchen beste Startbedingungen.

Die Herstellung der Erdpresstöpfe funktioniert folgendermaßen:

Der quaderförmige Teil des Presswerkzeuges wird auf eine glatte, ebene Fläche gestellt und mit  der feuchten Kompost-Erde-Mischung befüllt.

Idealerweise erfolgt dies gleich auf dem Pflanztablett, auf dem die Pflanzen vorgezogen werden.

Das Pflanztablett bzw. der Aufstellplatz der Erdtöpfe sollte von einen Rand umschlossen sein, um später ein Abfließen von Gießwasser zu vermeiden.

Im nächsten Schritt kommt der Stempel-Teil des Presswerkzeuges zum Einsatz. Durch Druck des Stempels auf die Erdfüllung wird diese zu einem Würfel geformt und gleichzeitig das Pflanzloch geformt.

Ist der Erdtopf ausreichend verdichtet, wird er durch eine leichte mehrmalige Drehbewegung des Stempels von diesem gelöst. Der fertige Pflanzwürfel wird nun mit Hilfe des Stempels nach unten aus der Form herausgeschoben.

Die fertigen Erdpresstöpfe werden nebeneinander aufgestellt.

Dabei soll zwischen den einzelnen Töpfchen jeweils ein kleiner Zwischenraum bleiben, um ein Ineinanderwurzeln der Pflanzen zu vermeiden und die Wasserversorgung der einzelnen Pflänzchen zu optimieren.

In das Pflanzloch der Töpfe können jetzt entweder direkt Samen eingesät, oder bereits vorgezogene Pflänzchen pikiert werden.

Beim direkten Ansäen empfiehlt es sich, etwas  Erde auf den Samen in das Pflanzloch zu streuen. So wird der Erdpresstopf nicht etwa durch Zudrücken der Vertiefung beschädigt und Sie haben die Möglichkeit, die Dicke der Erdschicht  über dem Samen entsprechend der Bedürfnisse der jeweiligen Pflanze anzupassen.

So, und nun frisch ans Werk!

Hier gehts zum Erdpresstopfwerkzeug

Gutes Gelingen und frohwüchsige Pflänzchen, sowie eine ertragreiche Ernte

wünscht Ihnen

Hans Söhl

PS: Während einer Gartensaison mache ich ungefähr 700 Erdpresstöpfe, denn jede Pflanze, die pickiert wird, bekommt einen. So entsteht so gut wie kein Plastikmüll und die Pflanzen können wachsen, wachsen, wachsen…

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Natürlich Leben
Ökomodellregion – Bioerlebnistage

Sie sind neugierig? Leider Pech gehabt, die Besichtigung war schon…. Das war mein Beitrag zu den Bioregionalen Wochen im Landkreis Mühldorf- die Naturgartenbesichtigung am 17.09.21: Die erste Veranstaltung seit bald 2 Jahren, ja das war mit tollen Besuchern eine echte Freude. Wir haben uns zuerst mit der Vermehrung der Gemüsepflanzen …

Natürlich Leben
Gesund bleiben mit der Permakulturpflanze des Jahres 2021

Haben Sie diese Pflanze auch? Vor einigen Jahren hat mir ein junger Bursche von seiner kranken Oma erzählt, oftmals ein nicht wirklich spannendes Thema. Ich habe auch nur halb zugehöhrt. Doch plötzlich, mein Interesse war geweckt. Er erzählte: „Die Oma, um die 70Jahre alt, ist beim Artzt wegen Atemnot, zu …

Natürlich Leben
2. Turbo – Tool der Natur – Oder was kostet die Unabhängigkeit?

Ein junges Mädchen, mitten in Berlin, 14 Jahre alt und drogenabhängig. Das ist die Geschichte von Christiane F. „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“! Das Buch war die Pflichtlektüre in unserer Schulzeit in den 80er Jahren. Eine gnadenlose, schonungslose Darstellung der Geschichte eines jungen Mädchens, das in die Drogenszene abrutschte, dem …