Pflanzenkohle im Holzofen erzeugen

Humus

Um den Kreis zur Selbstversorgung aus dem eigenen Garten rund zu machen fehlte bisher  noch eine Möglichkeit hochwertige Pflanzenkohle selbst herzustellen. Dazu habe ich mir lange Gedanken gemacht um eine praktikable Methode für den Hausgebrauch zu finden, denn nach meiner Überzeugung werden alle Dinge, die für den Garten benötigt werden, auch mit Materialien aus dem Garten erzeugt.

Das Mittel zum Zweck ist die Ofenkohledose!

Bezugsquelle: www.soehlmetall-shop.de

 

Was kann verkohlt werden? Diese Methode ist für alle organischen Materialien geeignet: Holz, Strauchschnitt mit Laub, Grasschnitt, Knochen, Fischgräten, Hühnerfedern, Essens-reste und sogar Hühnerkot kann verwendet werden. Grundsätzlich kann alles, was gewachsen ist oder mal gelebt hat, verkohlt werden. Jede dieser Kohlen hat ihre speziellen Eigenschaften. Ich möchte Ihnen nun die einzelnen Schritte der Kohleherstellung zeigen.

Als erstes werden die Materialien einzeln oder gemischt eingefüllt. Hier im Beispiel ist das,  von unten rechts beginnend, abgestorbenes Pflanzenmaterial (Tomatenstaude etc.), Laub, kleines Holz, Tauben-kot mit Federn, grüne Zweige, Kompostmaterial aus der Küche. Um Schadstoffe aus dem Garten-kreislauf raus zu halten und die Qualität der erzeugten Kohlen möglichst hoch zu halten werden keine chemisch behandelten Materialien verwendet. Es kommen nur Produkte aus dem biologischen Anbau in die Ofenkohledose!

 

 

 

Die Verkohlung: Zuerst wird die Ofenkohledose gefüllt und mit dem Deckel verschlossen und dann ab in den Ofen.

    

Die Kohledose wird mit Brennmaterial umgeben und das Feuer entfacht. Das Brennholz wird nun wie gewohnt nachgelegt. Ist die Verbrennung des Holzes abgeschlossen, bleibt die Ofenkohledose über Nacht im Brennraum um sie auskühlen zu lassen.

 

Die Spannung steigt! Am nächsten Morgen können Sie Ihre abgekühlte „Pflanzenkohle- herstellungsanlage“  öffnen und Ihre eigene Pflanzenkohle ernten.

Bei der Verkohlung bleibt die Struktur des Materials vorhanden, denn nicht mal das Laub verbrennt, sondern wird zur Kohle! Wenn Sie den Behälter bis oben hin mit frischem Material füllen, haben Sie am nächsten Tag einen halbvollen Behälter Pflanzenkohle. Jeden Tag, an dem Sie den Ofen anheizen, können Sie Pflanzenkohle erzeugen und was für Ihren Garten, für die Umwelt und das Klima tun. Die Ofenkohledose ist eines der effektivsten Systeme zur Pflanzenkohle-herstellung! Mit Ihrer „Pflanzenkohleherstellungsanlage“ können Sie bei einer regelmäßigen Anwendung den Pflanzenkohlebedarf für Ihren Gemüsegarten decken. Mit Ihrer eigenen Pflanzenkohleproduktion schaffen Sie einen Kreislauf der Stoffe aus Ihrem Garten für Ihren Garten.

 

Ein nicht unbedeutender Faktor: Sie wissen, woher die Pflanzenkohle stammt.

 

 

 

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Humus
Von dem Einen viel zu viel – von dem Anderen viel zu wenig!

Die Aussaat planen: Im Garten zur Selbstversorgung ist ein gewisses Mindestmaß an Planung notwendig um die zur Verfügung stehenden Beetflächen optimal zu nutzen. Ohne Vorausplanung hatten wir immer von dem einen viel zu viel und vor allem zum falschen Zeitpunkt. Auch die Anzucht der Jungpflanzen war immer mit Stress verbunden, …

Humus
Kaskadennutzung Holz – „Ein Klassiker der Nachhaltigkeit“

Es wird immer viel über optimale Rohstoffnutzung und einem verantwortungsvollen Umgang mit den vorhandenen Ressourcen gesprochen. Ich möchte Ihnen an einem konkreten Beispiel 10 Schritte einer  Kaskadennutzung von Holz zeigen. Beim Abbruch einer alten Scheune ist einiges an Holzmaterial angefallen, das nun möglichst effektiv weiter genutzt wird. Der Wald entnimmt …

Humus
Natürlicher Intensivdünger

Um die Auswirkungen einer Unterfußdüngung zu testen habe ich eine Parzelle mit 250m² angelegt. Im Bild links von den weißen Stäben ist eine Unterfußdüngung ausgebracht worden, zwischen den Stäben keine, rechts, so wie immer, also Kompost gestreut und eingearbeitet. Die linke Seite bekam einen Dünger aus Holzkohle und Hühnermist, der …