Terra Preta Herstellung
Terra Preta Nova Terra Preta herstellen

Terra Preta Herstellung

Zusammensetzung:

  • 150l Gärreste aus einer Biogasanlage oder sonstigen organischen Stoffen
  • 5 lSteinmehl
  • 45l   Holzkohle
  • 2l Effektive Mikroorganismen aktiviert
  • 15l Wasser

 

Auf die Gärreste wurden die einzelnen Komponenten schichtweise aufgetragen und mit EMa, das dem Wasser zugegeben wurde,  übergossen.  

  

 Inhaltsstoffe Effektive Mikroorganismen aktiviert

 

   

 

  Die Stoffe wurden nun vermischt.   

 

 

 

Die Fermentation findet in geschlossen Fässern bei Umgebungstemperatur statt.

 

 

 

 

 

 

Nach ca. 6 Wochen wird zur Vererdung übergegangen.Nach einigen Wochen je nach Temperatur  mit Bodenkontakt vererden. 

 

 

 

 

Gegen Regen abdecken  aber Luftzutritt sicherstellen 

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach 6 Monaten kann die entstandene Erde für Gemüse oder Blumenbete verwendet werden. 

    

Ausbringung  zum Humusaufbau

Nach Aussage einiger Wissenschaftler die sich mit dem Phänomen beschäftigten und sogar am Amazonas die „Terra Preta“ vor Ort erforschten, muss mit Mengen von 1 bis 3 kg/m² Holzkohle kalkuliert werden (10-30 t/ha) um eine entsprechende Speicherfähigkeit zu erreichen.  Wobei im Garten  bis zu 10 KG Holzkohle / m², nach einer biologischen Belebung, problemlos ausgebracht werden können.

 

 

EinarbeitungAussage von Forschern und Entwicklern von Terra Preta: Mit einem Schlag viel auf kleiner Fläche ist besser als wenig auf großer Fläche 

 

 

 

Aktualisiert ( Samstag, 07. Januar 2017 um 18:42 )