Trocknungsanlage

Abwärmenutzung durch eine Hackschnitzeltrocknungsanlage

 

Mit unserer Durchlauftrocknungsschnecke wird die Abwärme zur Vortrocknung des Brennmaterials genutzt.

Durch die Vortrocknung ist für den Vergasungsprozess immer die optimale Feuchtigkeit des Brennstoffs gegeben. Beim Kauf von vor getrockneter Ware kann sich allein durch die Lagerung wieder so viel Feuchtigkeit im Brennstoff ansammeln, das eine Vergasung nicht mehr möglich ist. Mit Hilfe der Vortrocknung können auch Kosten durch den Kauf und die Verwendung etwas minderwertigeren Brennstoffs vermieden werden.

Mit dieser Trockenschnecke können aber auch verschiedene Schüttgüter wie z.B. Mais oder Getreide mit der Abwärme der Holzvergasungsanlage getrocknet werden.

Der Vorteil bei unserm Konzept ist die Abwärmenutzung der Auspuffgase ohne zusätzlichen Wärmetauscher. Dadurch werden Wärmeverluste vermieden.

 

 

 

 

Aktuelles Projekt 2011:

 

12m Trocknungsstrecke für Hackgut und sonstige Schüttgüter

Ideal für BHKW Abwärme und Brennstofftrocknung

 

 

 

 

 

 



Eine zukünftige Wärmenutzung ist auch mit der im folgenden Bild dargestellten Technik denkbar.

 

 Absorberkühlsystem