Blog
Holzgasjournal Blog


Sonntag, 23. November 2008 um 13:15

 

 

 

 

 

Testlauf eines Holzvergasers als Ersatz für Benzin, gebaut nach unserer Bauanleitung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das neue Modell mit bewährter Technik
Es handelt sich bei der Holzgasanlage um einen klassischen Fahrzeugvergaser der in der Zeit bis 1950 oft auf den Straßen zu sehen war.

 

 

 

Und der Eimer blieb blau! Leider ist mit die temperaturbeständige schwarze Farbe ausgegangen! 

 

Der Kühler und der Kondensatabscheider  sind unter der Ladefläche eingebaut.

 

 

2010-05-28 

Heute wurde das Anfachgebläse fest eingebaut. Das Gebläse läuft mit 12 V über das Bordstromnetz.

Die 3. Stufe des Fahrerkabinengebläse ist auf das Anfachgebläse geklemmt. Somit kann vom Fahrzeug aus das Gebläse geschaltet werden.

Nach ausgibigen Tests wird auch die nötiger Farbe aufgetragen! Rechts über dem roten Griff ist die Fackel.

 

 

 
 
 
 
Donnerstag, 29. November 2012 um 08:03

 

 

 

 Notstorm mit Holzgas

 

 

Gaserzeuger für ein Notstromaggregat 

 

 Notstromanlage

 

 

Anfachgebläse in 220V oder 12/24 V Ausführung zum Start der Anlage

Anfachgebläse

 

 

Stromerzeuger

 

Phoenix Notstromaggregat P-H11-OE/LPG-400


 

  

  

  

  

  

  

  

  

Gerät:

  • Spannung: 230/400 Volt und 12 Volt 8,3 A zum Batterieladen
  • Leistung max.: 10 kVA
  • Startsystem: Elektrostarter
  • kontaktlose Zündung
  • Auto-Stop bei Ölmangel und Überlast
  • Schalldruck: 90 dB(A) in 7 m
  • Radsatz
  • zum Anschluss an Flüssiggasflasche oder Tank, Entnahme gasförmig, in Verbindung mit einem Druckminderer 250 mbar und 2,5 kg/h (Druckminderer nicht im Lieferumfang enthalten)
  • 1 x CEE Steckdose 400 Volt 5-polig 16 A, 1 x CEE Steckdose 230 Volt 3-polig 32 A
  • Gerätemaße in mm: 910 x 630 x 700
  • Nettogewicht: 190 kg

Motor:

  • 2-Zylinder/4-Takt Motor 
  • Hubraum: 614 cm³
  • Leistung: 10,8 kW/17 PS OHV

 

 

 

 
E-Mail

 

Gaserzeuger  bis 28 KW elektrischer Leistung

        

 

 

 

 

Holzgas BHKW - bis 28 KW el. Leistung

 

 

 

 

 

 

Die Eckdaten der Vergasungsanlage:

Brennstoff Hackgut G30 

Integrierte Vortrocknung

Vollautomatisierte Ausführung

Gasmotor Belarus 28KW el. 35KW th.

Zur Bedienung, Wartung und Überwachung der Anlage wurde eine Fernsteuerung mit einer Fernwartung über das Internet entwickelt. So können Änderungen und Einstellungen der Programme und Parameter ohne großen Aufwand durchgeführt werden. Verbrauchszahlen:

 Für 1kWh Strom benötigt man  ca. 1 - 1,5kg Holz.
Durch die Automatisierung sind Laufzeiten von 24 Stunden ohne Nachfüllen möglich.
Im Dauerbetrieb wird der Brennstoffbehälter täglich neu befüllt und evtl. die Restkohle durch einen Wechselbehälter entleert. Für diese Routinearbeiten ist kein Anlagenstop notwendig.
Bei einem Brennstoffmangel wird der Vergasungsprozess selbstständig unterbrochen, das BHKW vom Netz getrennt und abgestellt.

 

 

 

Brennstoff: Waldhackschnitzel G30 bis G50

Waldhackschnitzel

Unser Regelbrennstoff sind Hackschnitzel der Größe G30 bis G50, wie sie auch in Hackschnitzelheizungen verwendet werden. Das Material wird ungesiebt verarbeitet!

 

 

Brennstoff Pellets nach DIN

Holzpellets vor der Vergasung in unserer Anlage, wie sie in 15 kG Säcken angeliefert werden. Mit diesem Brennstoff könnte eine kostengünstige Vergasungsanlage auch mit einer el. Leistung von 10kW realisiert werden. Die Leistung der Holzgasanlage entspricht den Werten, die auch mit Hackschnitzel erreicht werden. Als grober Richtwert ist eine Kilowattstunde je KG Holz zu erreichen. Bei entsprechender Motorentechnik ist sicher noch mehr an elektrischer Leistung zu erzielen.   

 

 

 22.10.09

Wir haben eine jetzt notwendige Gasanalyse durchgeführt. Das dargestellte Diagramm stellt einen Ausschnitt des Vergasungsverlaufs des heutigen Tages dar. Zuerst wurde der Vergaser mit HHS G50 betrieben, später auf Holz - Pellets umgestellt. Ab 16:30 sind dann wieder HHS G50 eingefüllt worden.Die Vergasung von Holz - Pellets haben wir auch schon 2008 mit Erfolg getestet. Als Bestätigung zu unseren gesammelten Erfahrungen haben wir die aktuelle Vergasungsanlage ebenso mit Pellets gefahren. Der Vergasungsverlauf ist sehr gleichmäßig, wie es  von einem genormten Brennstoff zu erwarten ist. 

CO

H2

CO2

CH4

O2 

 

 

 

  

 

 

Aktualisiert ( Samstag, 07. Januar 2017 um 18:31 )
 


Seite 4 von 4